Donnerstag, Januar 18, 2018

Ich habe mir einen Sack genäht.......

.....war mein erster Gedanke, als ich vor 3 Tagen mein gerade genähtes Kleid überzog und vor dem Spiegel stand. Wer mir auf Instagram folgt, hat die Bilder ja schon gesehen! :-)

Aber von Anfang an:
Beim durchblättern der neuen La MaisonVictor - Zeitschrift fiel mir sofort das Kleid "Chica"ins Auge. Sogar den Originalstoff konnte ich bei meiner Lieblingsstoffdealerin Anja ergattern! 

Allerdings konnte ich es dann nicht abwarten, bis der Stoff aus der Waschmaschine kam und habe mit einem Viskosestrickstoff ein "Probekleid" genäht. 

Eigentlich nähe ich ja keine Probekleider *räusper*, aber nach meinem "Weihnachtskleiddesaster" habe ich mich dann doch nicht getraut, sofort den guten Stoff anzuschneiden. 


Das war auch ganz gut so, denn erst einmal.....die Stoffmengenangabe ich wirklich völlig übertrieben! Ich bin nämlich mit 1,5m Stoff sehr gut hingekommen!

Allerdings war ich dann bei der ersten Anprobe ziemlich enttäuscht. :-( Das Wolle-Viskosegemisch hat natürlich nicht so einen guten Stand wie der originale Stoff, aber das Kleid war einfach "sackig" und macht weiß Gott keinen schlanken Fuß. *g*


Trotzdem habe ich mich an diesem Tag entschlossen, es einfach mal anzulassen, denn bequem ist es ja, Taschen hat es auch und überschnitten Schultern mag ich ja eigentlich auch.


Was soll ich sagen? Am Ende des Tages war ich ganz verliebt in meinen Sack ....äh...... in mein neues Kleid! :-)

Da engt nämlich absolut nix ein und es ist richtig kuschelig warm. (Extrem wichtig, für eine Frostbeule wie mich!)
Jetzt muss ich nur noch überlegen, wann ich Zeit habe das zweite Kleid zu nähen.
(Und welche Strumpfhose zu der etwas undefinierbaren Farbe passt......*grübel*)


So....lasst Euch nicht weg wehen heute! Ich verlinke jetzt noch zu RUMS und zu den Lieblingskleidern und schaue nach, ob noch andere Chicas genäht wurden. :-)

Liebe Grüße
Lina

Kommentare:

  1. Ich bin ja eine große Freundin formvollendeter Säcke ;) - und das ist definitiv einer. Coole Ärmellösung und lässiger Schnitt, der trotzdem nicht unförmig ist. Genau so liebe ich das. Dein Sack steht Dir ausgezeichnet und ich bin total gespannt, wie der Schnitt mit dem schönen Wollstoff ausschaut. Mein Vorschlag zur Strumpfhose: blickdicht in Grau Braun oder Oliv.
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ina! :-) Ja... braune Strümpfe passen sicher...aber sie sollten halt blickdicht sein....gar nicht so einfach zu finden!
      Liebe Grüüüüße!

      Löschen
  2. Ich finde das Kleid auch toll, es ist sicher nur die ungewohnte Silhouette, mit der man sich manchmal anfreunden muss. Für mich ist es jedenfalls eher eine Anregung, mir den Schnitt mal genauer anzusehen ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ulla....ja ich habe mich wirklich dran gewöhnen müssen. Aber es hat sich gelohnt! Bin sehr gespannt auf Dein Modell!

      Liebe Grüße!!

      Löschen
  3. Mein erster Eindruck war, dass der Stoff nicht der originale ist (hat sich beim Lesen bestätigt)
    und dass er an der Strumpfhose klebt.
    Mit einem grosszügigen Futterteil (wegen des Ausschnitts) könntest Du ein separat Genähtes auch zum Originalkleid tragen - und schon gleitet der Sack perfetto!
    Alternativ wäre ein Unterkleid.
    Die schwarze Strumpfhose, als die ich sie auf meinem iPad erkenne, passt auch gut zum grauen Kleid.
    Weiterhin viel Nähspass!
    Liebe Grüsse, Ly.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieb Ely, so habe ich es heute gemacht! Im Schrank hat sich noch ein Unterkleid gefunden!

      Liebe Grüße!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung: (Datenschutzerklärung) und in der Datenschutzerklärung von Google: (Datenschutzerklärung von google)

-->